Blitz- und Überspannungsschutz für Unternehmen

Blitze sind gefährlich. Professioneller Überspannungsschutz bietet Sicherheit.

Blitze sind nicht nur schön, sondern vor allem gefährlich. Die Schäden in Privathaushalten und im Gewerbebereich haben laut Sachversicherern dramatische Höhen erreicht: Mehr als 300 Millionen Euro mussten die Versicherungen an Leistungen für Blitz- und Überspannungsschäden in den letzten Jahren jeweils bereitstellen!

Für Unternehmen kann ein Überspannungsschaden den Ruin bedeuten.

Im Gewerbebereich kann mit dem Verlust von Unternehmensdaten erheblicher Schaden entstehen. Unternehmer, die in ihrem Betrieb noch keinen Überspannungsschutz installiert haben, müssen sich deshalb fragen, ob der Betrieb im Schadensfall ohne Zentralrechner oder Server weitergeführt werden kann und ob alle wichtigen Dateien stets rechtzeitig gesichert werden. Denn: Die Versicherung zahlt bei Überspannungsschäden – wenn überhaupt – üblicherweise nur den Hardwareschaden, nicht aber Ausfall- und Folgekosten.

Hausratversicherung gegen Blitzschutz

Die Statistiken und Schätzungen der Sachversicherer sprechen für sich. Demnach beträgt die Höhe der Schäden an Elektroanlagen und -geräten durch Blitze und Überspannung im Jahr rund 400 Millionen Euro. Ein Grund dafür ist die stetig steigende Anzahl von Elektrogeräten. Die Sachversicherer prüfen Schadensfälle deshalb immer häufiger und schreiben manchmal sogar Vorrichtungen zum Schutz vor Überspannungen vor. Was viele nicht wissen: Blitzschäden werden zwar von der Hausratsversicherung abgedeckt – Schäden durch Überspannung aber nur durch Zusatzvereinbarungen. Und die kosten Geld.
Lesen Sie hier mehr … 

Schutz vor Schäden bieten nur gut gewartete und speziell gesicherte Elektroinstallationen. Aus diesem Grund bietet das E-Handwerk den E-CHECK an.