Wer macht unser Haus zum Klimaschützer?

Verantwortungsvoller Umgang mit dem Klima. Nicht nur wegen steigender Energiekosten.

Mann steuert Zuhause im Wohnzimmer die Temperatur über Regler in der Wand

Bei Heizung und Lüftung sind die Einspar- und Verbesserungspotenziale am größten – aber erst mit intelligenter Haustechnik werden die Möglichkeiten wirklich effizient.

Wie können wir Energie sparen?

Ganz einfach: Durch cleveres Energiemanagement. Und das wird durch intelligente Haustechnik erst möglich. Weil alle Systeme bedarfsgerecht gesteuert werden können und unnötige Energieverluste vermieden werden. Ein paar Beispiele: Die Außentemperatur wird regelmäßig gemessen, die gewünschten Raumtemperaturen werden programmiert, über die Bustechnik werden Soll-/Ist-Werte verglichen und Heizung und Lüftung entsprechend gesteuert. Dann bleibt es im Flur zum Beispiel zwei Grad kälter als im Wohnzimmer.

Was ist, wenn sich das Wetter ändert?

Dann regelt sich das ganze Haus selbständig. Wenn die Sonne plötzlich auf die Fenster scheint, wird die Heizung abgesenkt und die Jalousien fahren herunter, damit die Räume nicht unnötig aufgeheizt werden. Das spart bereits die Energie für die nachträgliche Lüftung und Kühlung. Umgekehrt wird die Heizung aktiviert, wenn es draußen kälter wird.

Ich muss also nicht ständig alles kontrollieren?

Sie haben bestimmt Wichtigeres zu tun! Aber Sie bleiben jederzeit im Bilde: Je nach Wunsch haben Sie ein zentrales Touchpanel im Erdgeschoss oder auch mehrere Touchpanels im Haus verteilt. Von jedem Touchpanel aus können Sie die gesamte Heizungs- und Lüftungstechnik im Haus kontrollieren, Verbrauchsdaten ablesen und individuelle Änderungen vornehmen. Das hört sich nicht nur einfach an, das ist tatsächlich so.

Wie groß sind denn die Einsparpotenziale?

Experten gehen davon aus, dass durch automatischen Sonnenschutz bis zu 13 Prozent, durch eine Einzelraumtemperaturregelung bis zu 25 Prozent, durch Automation der Belüftung bis zu 45 Prozent gegenüber konventioneller Heizungs- und Lüftungstechnik eingespart werden kann. Das ist natürlich von Haus zu Haus sehr unterschiedlich. Aber fest steht: Die Kosten für die Einrichtung der Bustechnik sind schnell wieder drin.

TEST

Energie- und Wetterdaten auf einen Blick: Die Heizung wird in jedem Raum individuell geregelt, je nach Wünschen, Außentemperatur und Lichteinfall.Lichtsensoren steuern Markisen, Rollladen und Jalousien

TEST

Lichtsensoren steuern Markisen, Rollladen und Jalousien je nach Lichteinfall. Die natürliche Aufheizung der Räume durch Sonneneinstrahlung wird  so lange genutzt, wie sie Heizkosten spart – aber nicht so lange, dass unnötig viel Energie zur Kühlung aufgewandt werden muss.

TEST

Wird die Haustüre abgeschlossen, meldet das System automatisch, ob noch Fenster oder Terrassentüre geöffnet sind.