Energieeffiziente Beleuchtung

LEDs sind erste Wahl

Um die Betriebskosten spürbar zu senken, lohnt sich die Nutzung energieeffizienter Lampen. Durch den Einsatz von LED-Lampen lassen sich beispielsweise leicht bis zu 80 Prozent der Stromkosten einsparen. Außerdem sind sie nicht nur besonders sparsam, sondern auch gleichzeitig robust und zeichnen sich durch eine Lebensdauer von bis zu 25000 Stunden aus. Durch ihre höhere Lebensdauer verringern sich zusätzlich die Wartungskosten der Beleuchtungssysteme und damit auch die Betriebskosten spürbar.

Bedarfsgerecht steuerbar

Die Lebensdauer der LEDs lässt sich mittels elektronischer Vorschaltgeräte verlängern, die gleichzeitig die Farbwiedergabe verbessern und den Stromverbrauch um 20 Prozent reduzieren. Zur Regelung der Beleuchtung entsprechend des Betriebsablaufs und zur Einsparung von Energie lassen sich die LEDs durch spezielle Module bedarfsgerecht steuern. Bewegungs- und Präsenzmelder schalten beispielsweise nur dann das Licht ein, wenn sie Bewegung oder Wärme von anwesenden Personen registrieren. Mit Tageslicht-Sensoren und Dimmern wird eine Steuerung der Lichtmenge je nach Tageslicht ermöglicht.

Für ein gutes Wohlbefinden

Egal ob im Innen- oder Außenbereich, mit LEDs lassen sich unterschiedliche Lichtszenarien realisieren. Die verschiedenen Lichtfarben der LEDs ermöglichen dynamische Farbwechsel und beeinflussen dadurch das Wohlbefinden erheblich. Ein kühles weißes Licht am Morgen wirkt aktivierend, während ein warmes Licht am Abend sanft auf den Feierabend einstimmt. Mit dem Innungsfachbetrieb in ihrer Nähe, zu finden unter www.elektrobetrieb-finden.de, sollten Interessierte den optimalen Einsatz von LEDs für ihren jeweiligen Anwendungswunsch besprechen.