Sicherheit während der Outdoor-Saison

Im Sommer locken Balkon und Terrasse als Aufenthaltsort. Damit Elektrogeräte hier vor Feuchtigkeit und Fehlerströmen gut geschützt sind, sollte die Installation fachmännisch geplant sein.

© ArGe Medien im ZVEH / Shutterstock / Alexandre Zveiger

Laue Sommerabende lassen sich am besten im Freien genießen: Lichterketten, Elektrogrill und Musikanlagen verwandeln Balkon, Terrasse und Garten in eine kleine Wohlfühl-Oase. Beim Anschluss der Elektrogeräte sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Komponenten für den Einsatz im Freien geeignet sind. Nur so sind die Bewohner vor gefährlichen Stromunfällen geschützt, falls Feuchtigkeit durch Nebel oder Regen in Leitungen oder Geräte eindringt.

Absolute Pflicht für den Außenbereich sind Fehlerstrom-Schutzschalter, die bei kleinsten Fehlerströmen die Stromzufuhr unterbrechen. Um vor Spritzwasser geschützt zu sein, müssen Außensteckdosen mit einem Klappdeckel versehen werden. Unter der Erde verlegte Leitungen werden durch spezielle Kabelschutzrohre zuverlässig vor Nässe, Druck oder Reibung geschützt. Diese bieten außerdem die Möglichkeit, weitere Leitungen unkompliziert nachzurüsten oder bestehende auszutauschen. Der qualifizierte Innungsfachbetrieb, zu finden unter www.elektrofachbetriebe.org, ist der richtige Ansprechpartner für die Installation von individuellen Lösungen im Außenbereich sowie für deren regelmäßige Überprüfung.