Allzeit fahrbereit mit dem E-CHECK E-MOBILITÄT

Für einen sicheren Betrieb der Ladestation sorgt der qualifizierte Innungsfachbetrieb.

© ArGe Medien im ZVEH

Die Anschaffung eines Elektroautos sowie die Installation einer Ladeeinrichtung ist eine wertvolle Zukunftsinvestition. Doch jede Immobilie ist anders und hat ihre eigenen speziellen Anforderungen hinsichtlich der Integration der Elektromobilität. Besonders in älteren Bestandsgebäuden entsprechen die Elektroinstallationen oftmals nicht den nötigen Anforderungen. Im Rahmen des E-CHECK E-MOBILITÄT prüft der qualifizierte Innungsfachbetrieb, zu finden unter www.elektobetrieb-finden.de, die Gegebenheiten vor Ort und passt sie bei Bedarf entsprechend an.

Obwohl mit einem sogenannten Mode-2-Ladekabel grundsätzlich das Laden auch an einer normalen Haushaltssteckdose möglich ist, dauert dies sehr lange und kann zu hohen Dauerstrombelastungen führen. Schneller und sicher geht es mit einer festen Ladestation, deren Planung und Installation nur durch einen Innungsfachbetrieb erfolgen sollte. Den ordnungsgemäßen und einwandfreien Zustand der kompletten E-Mobilitätsinstallation dokumentiert dieser mit einem Prüfprotokoll sowie der Plakette für den E-CHECK E-MOBILITÄT.